Die schöne Melusine

„Die schöne Melusine“ ist ein Traditionsgericht der Familie Schultka. Es ist interessanterweise nicht etwa über die Urgroßmutter in die Familie gekommen, sondern wird dem ersten deutschen „Fernsehkoch“ Clemens Wilmenrod, dem Erfinder des „Toast Hawaii“ zugeschrieben. Die schöne Melusine ist im Grunde ein überbackener Blumenkohl mit Hackfleisch.

Rezept:

Ein schöner Blumenkohl wird im Ganzen in leicht gesalzenem Wasser zirka 5 bis 10 Minuten gekocht. Währenddessen ein Pfund Gehacktes (halb und halb) mit einem in Milch eingeweichtem Brötchen, 1 TL Salz und Pfeffer gut durchmischen, 40 g Parmesan dazugeben.
Den gekochten Blumenkohl aus der Topf nehmen und mittig in eine runde Auflaufform setzen, die Hackfleischmischung rings um den Blumenkohl geben. Auf die Mischung halbe, mittelgroße Tomaten setzen und diese mit Goudascheiben bedecken.
150 ml Sahne mit Muskatnuss und Salz würzen und über die gesamte Melusine geben.
Die Melusine in den auf knapp 200 Grad vorgeheizten Backofen setzen und 45 Minuten garen. Dann herausnehmen und essen!
Schööön!

Zutatenliste:

1 Blumenkohl
500 g Gehacktes (halb&halb)
Milch
1 trockenes Brötchen
Salz, Pfeffer, Muskatnuss
40 g Parmesan
4-5 Tomaten
150 ml Sahne
8-10 kleine Scheiben Käse (z.B. Gouda)

Vorbereitungszeit zirka 75 Min.

Posted in

1 Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.